Kontakt
Zahnarzt Leverkusen, Dr. Berthold Kappek

Laserbehandlung

Bei einem Laser werden Strahlen in einer bestimmten elektromagnetischen Frequenz gebündelt wiedergegeben und ausgesendet. Damit sie ihre Wirkung entfalten können – in der Zahnheilkunde beispielsweise, um Bakterien, erkranktes Gewebe oder Gewebewucherungen zu entfernen – müssen sie durch ein spezielles Licht dazu angeregt werden. Bei den meisten Lasertypen ist dies ultraviolettes oder infrarotes Licht.

Das Entscheidende beim Laser ist: Das Licht trifft gebündelt ausschließlich auf die Behandlungsstelle. Gesunde Regionen der Zahnhartsubstanz oder der Mundschleimhaut bleiben unberührt.

Die Vorteile der Laserbehandlung in der Zahnmedizin:

  • schmerzarm: Die Behandlung mit Laser ist in der Regel so schmerzarm, dass wir auf die örtliche Betäubung verzichten können.
  • blutungsarm: Chirurgische Eingriffe sind meist nicht notwendig. Weil die Behandlungsmethode sehr schonend ist, werden eventuelle Blutungen gering gehalten.
  • gewebeschonend: Laser arbeiten sehr gezielt – nur die kranke Mundschleimhaut bzw. Zahnsubstanz werden behandelt. So wird der Heilungsprozess beschleunigt.

Einsatzmöglichkeiten von Laser

Im Rahmen der zahnärztlichen Prophylaxe versiegeln wir mit dem Festkörperlaser Fissuren und entfernen feste bakterielle Ablagerungen (Konkremente). Auch überempfindliche Zahnhälse können wir mit diesem Laser behandeln.

Mit einem speziellen Laser-Fluoreszenz-System können wir erkennen, ob ein Zahn bloß verfärbt ist, die Karies oberflächlich beginnt oder bereits tiefer in den Zahn eingedrungen ist.

Beginnende kariöse Defekte bestrahlen wir mit einem Festkörperlaser, der die Anzahl der Kariesbakterien verringert und das Fortschreiten der Erkrankung stoppt.

Auch kariöse Substanz in Zahnbein (Dentin) und Zahnschmelz kann mit dem Laser entfernt werden, sodass wir in vielen Fällen auf das Bohren verzichten können.

Mit dem Laser können wir bei einer Wurzelkanalbehandlung auch feine Seitenkanäle effektiv desinfizieren und anschließend trocknen.

Bei der geschlossenen Parodontitisbehandlung können wir bakterielle Ablagerungen unterhalb des Zahnfleischrandes schonend und schmerzarm mit dem Festkörperlaser entfernen und die Stellen gleichzeitig desinfizieren.

Aphthen sind kleine weißliche Stellen in der Mundschleimhaut, die häufig Schmerzen verursachen. Bestrahlen wir sie schonend und schmerzarm mit einem Diodenlaser, verbessert sich die Heilung der oft schmerzenden Mundschleimhautveränderungen.

Dasselbe ist bei Herpes der Fall. Behandeln wir die Herpesbläschen mit dem Diodenlaser, vor allem im Anfangsstadium, klingt die Erkrankung meist schneller ab als mit gewöhnlichen Methoden. In manchen Fällen wird einem erneuten Auftreten des Herpes an der behandelten Stelle sogar vorgebeugt. Der Laser beschleunigt die Geweberegeneration und damit die Heilung.

Der Diodenlaser unterstützt das In-Office Bleaching. Wir nutzen dabei die Energie des Lasers. Vereinfacht gesagt, wirkt er als Reaktionsbeschleuniger für das Bleachingpräparat, sodass sich die Farbpigmente im Zahnschmelz rascher und schonend auflösen.

Haben Sie Fragen zur Laserbehandlung? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.