Kontakt

Funktionsdiagnostische Analyse

Zunächst steht im Vordergrund: Öffnet sich Ihr Unterkiefer problemlos? Ist ein leichtes Knacken zu hören, wenn Sie den Mund öffnen und schließen? Ob Ihre Kiefer- und Kopfmuskulatur Verspannungen oder Blockaden aufweist, können wir unter Umständen an den entsprechenden Stellen – Kiefergelenk, Schläfen – direkt ertasten.

Um die Lage des Oberkiefers in Relation zum Kiefergelenk zu bestimmen, kommt als nächstes der Gesichtsbogen zum Einsatz. Dieses Gerät ist ein besonderes Gestell, das an mehreren Punkten Ihres Gesichts – der Nase, den Ohren und dem Oberkiefer – befestigt wird. Eine zusätzliche Abdruckplatte (Zentrikplatte) im Mund hält die Position des Unterkiefers in der korrekten, „zentrischen“ Lage fest.

Aus diesen Ergebnissen wird im Labor ein Modell des Oberkiefers erstellt. Dieses kann die individuellen Parameter jedes einzelnen Kiefers wiedergeben und so eine exakte Messung für jeden einzelnen Patienten durchführen.

Dieser Vorgang nennt sich arbiträre Bissregistrierung und ist in der Regel ausreichend, um eine Behandlung einzuleiten. Nur in Ausnahmefällen sind weitere diagnostische Methoden, ob elektronisch oder mechanisch, notwendig.

Navigation

021 71 / 15 88
Bewertung wird geladen...
Implantologen
in Leverkusen
Facebook »
Online Terminanfrage »